Garten-Websites und deren Bedeutung  

Das Wesentliche über den Rasen

Informationen und Austausch rund um das Thema Haus und Garten

Garten-anders:
Informationsaustausch-Portal






empfehlenswerte Informationen

 

Fragen und Beiträge bitte im Blog und auch direkt  an info@garten-anders.de
Alles rund um das Thema Garten, vieles doch einmal anders betrachtet. Ein Versuch sich von vielen alten Vorstellungen zu lösen. 

Stöbern Sie bei Garten-anders und teilen Sie uns Ihre Meinung und ihr Empfinden mit. Wir nehmen auch gern Ihren Rat entgegen.


Gartenblogs
Gartenwebsites

home

Blog
Blumenversand online
Blumentöpfe kaufen
Gartenblogs
Garten-Websites
Garten-Immobilien
offene Pforte
über den Rasen
Kamine



















 

Ist der Rasen bei ihnen auch mehr als eine Augenweide?

Wohl jeder Gartenfreund wird es zu schätzen wissen, wenn er seinen Blick ins Grüne schweifen lassen kann. Neben Büschen, Bäumen und Blumen sorgt auch der Rasen dafür, dass die Augen eine Wohltat erleben, denn er füllt die unbepflanzten Flächen mit einem sattem Grünton. Doch ist Rasen nicht gleich Rasen. Bevor er ausgesät wird, sollte sich der Gartenlieberhaber über die einzelnen Grassorten informieren. Es kommt beim Rasen nicht nur auf den schönen Blickfang an, sondern auch auf die Lage und auf den Boden. Zudem gibt es Unterschiede beim Gebrauch. Spielende Kinder benötigen eine andere Rasensorte wie die Gartenbesitzer, die eine Wiese als reinen Zierrat säen möchten.

Wenn Kinder alltäglich über den Rasen laufen, muss die Sorte eine sehr robuste sein. Deshalb gibt es speziellen Spielrasen, der ruhig belastet werden kann. Die Mischung für solch einen Spielrasen besteht aus Grassorten, die sehr strapazierfähig und zudem trittfest sind. Daher kann auch mit dieser Rasenart ein Gehweg gestaltet werden. Meistens enthält die Mischung Weidelgras, Wiesenrispe und Rotschwingel. Die Sorte wird im Handel auch oftmals unter dem Begriff Sportrasen oder Gartenrasen geführt. Der Wuchs dieser Sorte ist ein sehr dichter, so dass auch bei regelmäßiger Pflege kaum Unkraut hervorkommen kann.

 Ein sehr feiner und edler Rasen ist der sogenannte englische Rasen. Auch diese Sorte besitzt einen dichten Wuchs, weshalb auch hier kaum Unkraut Raum zum Wachsen finden wird. Diese Rasensorte ist wahrlich eine wunderschöne Augenweide, die sehr gerne für den Ziergarten Verwendung findet. Die Mischungen für den englischen Rasen enthalten Gräser, die von einem langsamen Wachstum gekennzeichnet sind. Deshalb muss hierbei nicht so oft gemäht werden. Dieser Zierrasen ist allerdings nicht dafür gemacht, um oft auf ihm zu spielen und zu tollen. Er gehört in einen Garten, der in erster Linie für die Schönheit angelegt wird.

Ganz im Gegensatz zum englischen Rasen steht der Blumenrasen. Er wird vor allem den Gartenfreund entzücken, der gerne auf eine bunte Pracht schaut. In der Mischung sind Samen verschiedener Kräuter und Wildblumen enthalten. Dadurch entsteht ein bunter Teppich, der einen ländlichen Charme versprüht.

Auch die schattigen Plätze im Garten müssen nicht kahl bleiben, denn für diese Ort gibt es Schattenrasen. Diese Mischung verträgt nicht viel Sonne, liebt aber den Schatten. Alle Bodenflächen im Garten, die von Schatten geprägt sind, können mit solch einer Sorte begrünt werden. Andere Grasarten würden im Schatten Moos und Unkraut durchkommen lassen. Dies ist bei dem speziellen Schattenrasen nicht der Fall.

Link zu uns: Wenn Ihnen unsere Seite www.garten-anders.de gefällt erwähnen Sie uns auf Ihrer Website. Hinweise mit Angabe unserer Gartenwebsite machen uns bekannter und helfen, Garten-anders einem breiteren Leserkreis bekannt zu werden. Vielen Dank.

Garten-anders will und kann nicht die Vielfalt aller Meinungen zeigen, die existieren. Garten-anders will aber Beispiele bringen, wie es auch gehen könnte. Machen Sie im Garten doch einfach mal was anders.

02.11.2016

Info: Der Rasen ist mehr als nur eine einfache Augenweide. Über den Rasen gibt es viel zu sagen. Er hat eine Vielfalt an Funktionen.

 

 

© Serviceagentur Dr. Lietz 2009-2017    Impressum Datenschutzerklaerung


Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð

Ð