Garten-Websites und deren Bedeutung  

Spezial-Website:
Kamine im Garten

Kamine für den Garten immer noch etwas besonderes
Informationen und Austausch rund um das Thema Haus und Garten

Garten-anders: Gartenkamine
Informationsaustausch-Portal




empfehlenswerte Informationen

Verwendung von Kupfer und über die Kupfer-Preise

Fragen und Beiträge bitte im Blog und auch direkt  an info@garten-anders.de
Alles rund um das Thema Garten, vieles doch einmal anders betrachtet. Ein Versuch sich von vielen alten Vorstellungen zu lösen. 

Stöbern Sie bei Garten-anders und teilen Sie uns Ihre Meinung und ihr Empfinden mit. Wir nehmen auch gern Ihren Rat entgegen.


Gartenblogs
Gartenwebsites

home

Blog
Blumenversand online
Blumentöpfe kaufen
Gartenblogs
Garten-Websites
Garten-Immobilien
offene Pforte
über den Rasen
Kamine











Frühling und Sommer sind die Zeit des Nachdenkens über Änderungen oder Verbesserungen bei den Gartengeräten und Gartenobjekten. Auch Bequem und Gemütlich soll es immer sein. Daran kann man immer Arbeiten und neue Ideen einbringen. 

Mit den steigenden Temperaturen verbringen Gärtner und Datschenbesitzer wieder mehr Zeit im Garten. Aber die Abende sind zuweilen noch recht kühl, und auf der Terrasse sitzt man im Freien. Um den gemütlichen Abend dennoch zu verlängern, wäre es nun schön, wenn Sie ein Feuerchen machen könnten. Um diesen Wunsch zu erfüllen, gibt es Gartenkamine. Sie werden auf einem festen Platz im Garten aufgestellt.

Mannigfaltiges Design
Damit die Wärme des Kamins auch bis in die Sitzgruppe auf der Terrasse strahlt, bekommt der Gartenkamin oder auch Terrassenkamin genannt, ein festes Fundament auf dem Terrassenboden. Üblich ist eine gemauerte Feuerstelle mit Schamottesteinen und einem geeigneten Abzug, der Funkenflug und Rauchgasentwicklung verhindert. Dekorativ gestapelte Brennholzvorräte ergeben ein malerisches Bild eines Kamins mit knisterndem Feuer. Dekorativ machen sich bei gemauerten Kaminen auch Konsolen am Kaminkörper, auf denen Sie Zubehör, Blumenvasen, Trockensträuße, Pfeifenständer, Korkenzieher oder Brotkörbe platzieren können. Was immer Ihrem gutem Geschmack einfällt.
Eine völlig andere Designrichtung haben Gartenkamine aus Edelstahl eingeschlagen. Sie werden auf einer festen Standfläche aufgestellt und erhalten ihre Stabilität durch das pure Gewicht. Bei den Aufstellkaminen muss aus brandschutztechnischen Gründen darauf geachtet werden, dass sie sich nicht für überdachte Terrassen eignen.

Wohlige Wärme, leckeres Mahl
Wenn Sie zu jenen Kleingärtnern gehören, die auch gerne noch etwas grillen, empfiehlt sich ein Gartenkamin mit Bratrost für eine stilvolle Zubereitung von Grillgerichten im Freien. Mannigfaltige Formen von Freiluftkaminen gibt es - fast wie viele wie Formen von Gartenlauben. Ganz edle Modelle eignen sich sogar zum Brot backen. Zur Zeit scheinen sich die Fertigmodelle aus Edelstahl durchzusetzen. Sie haben unter anderem den Vorteil, dass sie bei Bedarf - Umzug, neuer Garten, anderes Grundstück - transportabel bleiben, denn sie besitzen Lenkrollen. Im Grunde benutzen Sie zum Grillen die Restwärme des Holzfeuers.

 

 

02.11.2016

 

 

© Serviceagentur Dr. Lietz 2009-2017    Impressum Datenschutzerklaerung